Druckversion
Ausbildungsplatz zur/zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek (m/w/d)

Der Bundesfinanzhof in München – oberster Gerichtshof des Bundes für Steuern und Zölle – bietet zum 01.09.2020

einen Ausbildungsplatz zur/zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek (m/w/d)
an.


Eine abwechslungsreiche Ausbildung wartet auf Sie:

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste - Fachrichtung Bibliothek - beschaffen, erschließen und vermitteln Informationen und Medien aller Art mit Hilfe moderner Informations- und Kommunikationstechniken.

 

Einsatzgebiete:

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste der Fachrichtung Bibliothek werden sowohl im öffentlichen Dienst als auch in der Privatwirtschaft beschäftigt. Die Bandbreite von Bibliotheken reicht von öffentlichen und wissenschaftlichen Allgemein- und Fachbibliotheken bis hin zu Spezial- und Firmenbibliotheken.

Durch die sehr breit angelegte Ausbildung, die trotz der Spezialisierung auf Bibliotheken auch die Fachrichtungen Archiv, Information und Dokumentation, Bildagentur und Medizinische Dokumentation mit berücksichtigt, sind die Beschäftigungsmöglichkeiten sogar noch vielfältiger.

 

Wir bieten Ihnen:

Es erwartet Sie eine interessante und abwechslungsreiche, qualitativ hochwertige dreijährige Ausbildung an einem obersten Bundesgericht. Das Ausbildungsverhältnis und das Ausbildungsentgelt richten sich nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD).
Die theoretische Ausbildung findet an der Städtischen Berufsschule für Medienberufe in München, die praktische Ausbildung vornehmlich in der Bibliothek des Bundesfinanzhofs statt. Bestimmte Ausbildungsinhalte werden im Rahmen von Praktika an anderen Bibliotheken und Informationseinrichtungen vermittelt.

 

Sie bringen mit:

  • einen guten mittleren Bildungsabschluss und mindestens Note "gut" im Fach Deutsch
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit sowie serviceorientiertes und freundliches Auftreten
  • Freude am Umgang mit dem Medium Buch ebenso wie mit neuen Medien
  • Interesse an der Arbeit mit modernen Kommunikationstechniken und EDV-gestützten Arbeitsabläufen

 

Die Vorschriften des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes, des Bundesgleichstellungsgesetzes sowie des Sozialgesetzbuches IX (Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen) finden bei der Bewerberauswahl Anwendung. Bei gleicher Qualifikation werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns, wenn sich Bewerberinnen und Bewerber aller Nationalitäten angesprochen fühlen.

Die Allianz für Aus- und Weiterbildung der Bundesregierung will möglichst allen jungen Menschen einen qualifizierten Berufsabschluss ermöglichen. Andere Bewerberinnen/Bewerber werden daher nachrangig berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre vollständigen, aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (insbesondere Kopien der zwei letzten Schulzeugnisse, Praktikums-bescheinigungen) bis zum

3. November 2019

vorzugsweise elektronisch an ausbildung@bfh.bund.de oder an den Bundesfinanzhof, Zentralabteilung, Ismaninger Straße 109, 81675 München

Bitte teilen Sie für eventuelle Zwischennachrichten bzw. Terminabsprachen Ihre E-Mail-Adresse und/oder Telefonnummer mit.

Aufgrund rechtlicher Vorschriften bewahrt der Bundesfinanzhof die Bewerbungsunterlagen auch im Falle einer erfolglosen Bewerbung für die Dauer von mindestens drei Monaten auf. Mit der Bewerbung auf die o.g. Stelle erklären Sie sich damit einverstanden. Eingereichte Bewerbungsunter-lagen werden nicht zurückgesandt; bitte übersenden Sie lediglich Kopien und verwenden Sie keine Bewerbungsmappen.

Haben Sie Fragen zur ausgeschriebenen Stelle? Kontaktieren Sie gerne die Leiterin der Bibliothek unter 089/9231-369. Weitere Informationen über den Bundesfinanzhof finden Sie auf unserer Internetseite www.bundesfinanzhof.de.

Hinweise zum Datenschutz
Die in Ihren Bewerbungsunterlagen enthaltenen Daten werden aufgrund § 26 Abs. 1 des Bundesdatenschutzgesetzes für die Besetzung der ausgeschriebenen Stelle erbeten und im Bundesfinanzhof im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung –DSGVO– (Art. 6 Abs. 1 Buchst. b und c DSGVO) verarbeitet. Diese Daten werden an die mit der Durchführung des Stellenbesetzungsverfahrens beauftragten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesfinanzhofs weitergegeben.
Verantwortliche Stelle für die Verarbeitung Ihrer Daten ist der Bundesfinanzhof, Ismaninger Straße 109, 81675 München,
Tel.: 089/9231-0, E-Mail: bundesfinanzhof@bfh.bund.de.