Zum Hauptinhalt springen Zur Hauptnavigation springen Zum Footer springen

Anhängige Verfahren
des Bundesfinanzhofs

Aktuelle Verfahren

Zur Hauptnavigation springen Zum Footer springen

BFH Anhängiges Verfahren VI R 3/10

Aufnahme in die Datenbank am 20.05.2010

FGO § 56 ; FGO § 120 Abs 2 S 1 ; EStG § 9 Abs 1 S 3 Nr 4 S 4 ; EStG § 35a Abs 2 S 2

Antrag auf Wiedereinsetzung wegen Versäumung der Revisionsbegründungsfrist durch Büroversehen.

Kann bei einer Zeitersparnis von ca. fünf Minuten die tatsächlich benutzte längere Strecke als "offensichtlich verkehrsgünstiger" bei der Berechnung der Entfernungspauschale zu Grunde gelegt werden?

Ist bei der Überarbeitung von Zimmertüren der Teil der Leistung, der in der Schreinerwerkstatt durchgeführt wird, als (im Haushalt erbrachte) Handwerkerleistung i.S. des § 35a Abs. 2 Satz 2 EStG anzusehen?

-- Zulassung durch BFH --

Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger

Vorgehend: FG München Urteil vom 14.07.2009 (13 K 55/08)

Verfahren ist erledigt durch: Beschluss vom 09.06.2010, unzulässig.

Seite drucken