Zum Hauptinhalt springen Zur Hauptnavigation springen Zum Footer springen
Archiv des Bundesfinanzhofes

Anhängige Verfahren
des Bundesfinanzhofs

Verhandlungstermine

Zur Hauptnavigation springen Zum Footer springen

Mündliche Verhandlungen

Die mündlichen Verhandlungen und gegebenenfalls nachfolgende Verkündigungstermine beim Bundesfinanzhof sind im Regelfall öffentlich. Sie werden grundsätzlich mit vier bis sechs Wochen Vorlauf terminiert.

Für den Zutritt in das Gebäude des Bundesfinanzhofs muss im Empfangsbereich ein gültiger Personalausweis oder Reisepass vorgelegt werden.

Informationen zu in den einzelnen Terminen anstehenden Rechtsfragen zukünftiger und vergangener mündlicher Verhandlungen finden Sie hier.

  • Mündl. Verhandlung: VI R 10/19

    VERLEGT auf 30. Sep 2020 / 15:00 Uhr...

    VERLEGT auf 30. Sep 2020 / 15:00 Uhr

    Vorinstanz: FG Nürnberg - 6 K 1033/17

  • Mündl. Verhandlung: VI R 12/19

    VERLEGT auf 30. Sep 2020 / 15:45 Uhr...

    VERLEGT auf 30. Sep 2020 / 15:45 Uhr

    Vorinstanz: FG Nürnberg - 6 K 1031/17

  • Mündl. Verhandlung: VI R 11/19

    VERLEGT auf 30. Sep 2020 / 16:15 Uhr...

    VERLEGT auf 30. Sep 2020 / 16:15 Uhr

    Vorinstanz: FG Nürnberg - 6 K 1218/17

  • Mündl. Verhandlung: VII R 55/18

    VERLEGT auf 10. Nov 2020 / 12:00 Uhr ...

    VERLEGT auf 10. Nov 2020 / 12:00 Uhr

     

    Vorinstanz: FG München, Außensenate Augsburg - 10 K 2927/17

  • Mündl. Verhandlung: II R 7/18

    Grundstückswertermittlung: Bindung an von Gutachterausschüssen mitgeteilte Vergleichsfaktoren; Anwendung der finanzmathematischen Methode...

    Grundstückswertermittlung: Bindung an von Gutachterausschüssen mitgeteilte Vergleichsfaktoren; Anwendung der finanzmathematischen Methode zum Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts:

    1. Sind die von Gutachterausschüssen ermittelten Vergleichsfaktoren ebenso, wie Bodenrichtwerte verbindlich und einer gerichtlichen Überprüfung regelmäßig nicht zugänglich?

    2. Ist die finanzmathematische Methode nach Ziffer 4.3.3.2.1 WertR 2006 bei Erbbaugrundstücken zum Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts i.S.d. § 198 BewG geeignet?

     

    Vorinstanz: Finanzgericht Niedersachsen - A K 210/14

  • Mündl. Verhandlung: II R 4/19

    Ermittlung des Einheitswerts eines Gebäudes mit Walmdach im Beitrittsgebiet: Wie ist der Umfang nicht ausgebauter Dachräume bei abgehäng...

    Ermittlung des Einheitswerts eines Gebäudes mit Walmdach im Beitrittsgebiet:

    Wie ist der Umfang nicht ausgebauter Dachräume bei abgehängten Decken (sog. Staubdecke) unter dem Niveau der Dachkante bzw. dem Ringanker eines Gebäudes zu bestimmen?

     

     

    Vorinstanz: Finnazgericht Berlin-Brandenburg - 3 K 3323/15

  • Mündl. Verhandlung: II R 27/18

    Ermittlung des Einheitswerts eines Gebäudes mit Flachdach: In welchem Umfang findet der Rauminhalt von Flachdachbauten oberhalb aufgehängt...

    Ermittlung des Einheitswerts eines Gebäudes mit Flachdach: In welchem Umfang findet der Rauminhalt von Flachdachbauten oberhalb aufgehängter Decken (sog. Staubdecke) in die Ermittlung des Gebäudewerts Eingang?

     

    Vorinstanz: Finanzgericht Hamburg - 3 K 236/17

  • Mündl. Verhandlung: II R 30/19

    Abzugsfähigkeit von Steuerberatungskosten als Nachlassverbindlichkeit: Sind Steuerberatungskosten für die nachträgliche Erstellung der Ei...

    Abzugsfähigkeit von Steuerberatungskosten als Nachlassverbindlichkeit: Sind Steuerberatungskosten für die nachträgliche Erstellung der Einkommensteuererklärungen des Erblassers und für die Räumung einer hinterlassenen Eigentumswohnung als Nachlassverbindlichkeiten bei der Erbschaftsteuer abziehbar?  

    Vorinstanz: FG Baden-Württemberg - 7 K 2712/18

  • Mündl. Verhandlung: III R 38/17

    Verstößt § 8 Nr. 1 Buchst. d GewStG i.V.m. § 5 Abs. 2 EStG gegen den Gleichheitsgrundsatz (Art. 3 Abs. 1 GG), weil Steuerpflichtige, die...

    Verstößt § 8 Nr. 1 Buchst. d GewStG i.V.m. § 5 Abs. 2 EStG gegen den Gleichheitsgrundsatz (Art. 3 Abs. 1 GG), weil Steuerpflichtige, die immaterielle Wirtschaftsgüter herstellen, der Hinzurechnung unterliegen, jedoch Steuerpflichtige, die materielle Wirtschaftsgüter zur Überlassung an fremde Dritte herstellen, der Hinzurechnung nicht unterliegen?  

    Vorinstanz: FG Berlin-Brandenburg - 11 K 11196/17

  • Mündl. Verhandlung: III R 67/18

    Welche Kriterien sind für die Qualifikation als Berufspokerspieler entscheidend? ...

    Welche Kriterien sind für die Qualifikation als Berufspokerspieler entscheidend?

     

    Vorinstanz: Finanzgericht Münster - 14 K 799/11 E.G

Seite drucken